Offiziell gewinnt der FC Rohr 0:3

Spielbericht FC Ljiljan2

An diesem Samstag gewinnt der FC Rohr offiziell das turbulente Auswärtsspiel gegen den FC Ljiljan mit 0:3. Da es in der Regel für ein offizielles Ergebnis auch ein inoffizielles bedarf, muss an dieser Stelle leider erwähnt werden, dass es bei einem Spielstand von 2:2 zu einem Spielabbruch gekommen ist. Folglich wollen wir diesen Spielbericht nutzen, um die Ereignisse genauer aufzuarbeiten:

Vor der Partie stand der FC Rohr unter Druck dieses Spiel gewinnen zu müssen, da sonst das Saisonziel mit 37 Punkten nicht mehr hätte erreicht werden können. Jedoch starteten die Rohrer alles andere als entschlossen in die Partie, weshalb viele Unkonzentriertheiten und Abspielfehler die ersten Spielminuten prägten. So war es auch ein Fehlpass von Michael Caruso, der den Ball vor dem eigenen Strafraum dem Gegner in die Füsse spielte, welcher dann zum 1:0 Führungstreffer der Gastgeber führte. Auch in den Folgeminuten präsentierte sich der FC Rohr derart schwach auf dem Platz, so dass diese Zeilen für die Randnotiz genutzt werden können, dass der rot gesperrte Bojan Antic mit 12 Minuten Verspätung zum Spiel als Zuschauer erschien und Trainerstab sowie Ersatzspieler begrüsste. Auf dem Spielfeld gab es erst mit der Gelb-Roten Karten für einen Verteidiger von Ljiljan in der 15. Minuten die nächste nennenswerte Aktion zu berichten. Dank dem Platzverweis kam zumindest in den Folgeminuten der FC Rohr etwas besser ins Spiel und spielte die Pässe entschlossener in die Spitze. Daraus resultierte auch ein schöner Sololauf von «Mohri» Said Mortaza, der erst durch ein klares Festhalten im gegnerischen Strafraum gestoppt und zu Fall gebracht wurde. Diese Spielsituation blieb jedoch vom Unparteiischen ungeahnt, obwohl diese eine rote Karte sowie ein Elfmeter nach sich gezogen hätte. Im Anschluss flachten die Rohrer Bemühungen wieder ab, so dass der FC Ljiljan mit überschaubaren Aufwand das Kommando in der Partie übernehmen konnte. Dabei schaffte es der Gastgeber immer wieder für Gefahr zu sorgen, woraus in der 37. Spielminute nicht ganz unverdient der zweite Treffer zum 2:0 für die Hausherren resultierte. Im Anschluss kam der FC Rohr lediglich durch Agon Nuredini in der 42. Spielminute noch zu einem Lattentreffer, bevor der Schiedsrichter pünktlich zum Pausentee pfiff.

Markiert in:
Weiterlesen

Unnötige Niederlage beim FC Kulm

SpielberichtKulm2

An diesem Samstag reiste der FC Rohr zum unmittelbaren Tabellennachbar nach Kulm. Trotz der Platzierung beider Teams im Mittelfeld der Tabelle hatte diese Partie durchaus einen richtungsweisenden Charakter. Mit einem Sieg wären sämtliche Abstiegssorgen in dieser Saison für den FC Rohr beseitigt gewesen.

Entsprechend startete der FC Rohr nach den gesteckten Vorgaben des Trainerteams in dieses Spiel: Der Gegner wurde spätestens ab der Mittellinie konsequent attackiert. Je nach Spielsituation setzte der FC Rohr sogar zu einem früheren Pressing in der gegnerischen Hälfte an, wodurch der Gastgeber Probleme hatte ins Spiel zu kommen. Folglich war es die logische Konsequenz, dass der FC Rohr bereits früh zu zwei klaren Chancen kam. Umso bitterer war es, dass der FC Kulm mit seinem ersten und einzigen konsequent vorgetragenen Angriff in der ersten Halbzeit zum Führungstreffer in der 17. Minute gelangte. Trotz des Rückstands zeigte sich der FC Rohr wenig geschockt. Weiterhin war es das Gästeteam, dass den Ball gefälliger durch die eigenen Reihen laufen liess. Die Folge waren eine Grosschance durch Mehmet Daskin sowie ein Pfostenschuss nach einem Freistuss durch Agon Nuredini. Trotz der Mehrzahl an Grosschancen musste der FC Rohr mit einem Rückstand den Gang in die Kabine zur Halbzeitpause antreten.

Markiert in:
Weiterlesen

FC Rohr ist wieder auf Kurs

Spielbericht Schoeftland

An diesem Sonntag stand das Team vom FC Rohr vor einer richtungsweisenden Partie: Nach drei Niederlagen in Folge gastierte heute der unmittelbare Tabellennachbar aus Schöftland im Sportwinkel. Der Gewinner dieser Partie konnte sich sicher sein, dass er einen grossen Schritt aus der Abstiegszone der Tabelle macht.

Entsprechend engagiert gingen die Rohrer ins Spiel und konnten sich in den ersten Minuten ein Übergewicht an Ballbesitz erarbeiten. Auch in puncto Torschüssen kam das Team um Michael Hermann bereits früh zu ersten Möglichkeiten, auch wenn die Schüsse von Juan-Carlos Brugger (3. Minute) und Ahmad Faqirzade (5. Minute) noch nicht besonders zwingend waren. Erst in der 8. Spielminute zeigten die Gäste aus Schöftland ihr erstes Ausrufezeichen, indem diese mit einem Heber aus rund 25 Metern das Lattenkreuz trafen. Im Anschluss verlor der FC Rohr ein wenig den Faden in der Partie. Dabei häuften sich vor allem die Fehler im Aufbauspiel, was zu unnötigen Ballverlusten in der eigenen Hälfte führte. Nach einem solchen Ballverlust durch Juan-Carlos Brugger in der 15. Minute waren es die Gäste, die mit einem Steilpass schnell reagierten. Zwar konnte Keeper Michael Caruso den anschliessenden Torschuss des Stürmers noch sehr gut parieren. Den Abstauber verwandelte jedoch der zweite mitgelaufene Angreifer des Sturmduos von Schöftland sicher zur 0:1 Führung der Gäste. Trotz des Gegentors zeigte sich der FC Rohr weiterhin bemüht. Auch wenn immer wieder dumme Ballverlusten im Spielaufbau auftraten, erarbeiteten sich die Rohrer weiterhin Torchancen. Die beste Chance hatte hier Ibrahim Sawaneh, der nach einem Sololauf den Ball alleinstehend vor dem Keeper schön vorbeischob. Da er jedoch nicht ausreichend Druck hinter den Ball setzte, konnte ein mitgelaufener Verteidiger den Ball noch in letzter Sekunde vor der Linie abgrätschen. Von der 20. bis 30. Minute hatte das Team um Michael Hermann seine beste Phase in der ersten Halbzeit und das Spiel ganz gut im Griff. Daher war es auch kein Zufall, dass der FC Rohr in der 29. Spielminute nach einer flach hereingeschlagenen Flanke von Mergim Kastrati durch Argon Nuredini zum Ausgleich kam. Mit dem Ausgleich im Rücken spielte dann der FC Rohr so, wie halt nur der FC Rohr spielt: Nach einem unnötigen Ballverlust an der Aussenlinie kam keine zwei Minuten später das Gästeteam aus Schöftland zu einem Freistoss aus dem Halbfeld. Dieser wurde hoch auf einen aufgerückten Mittelfeldspieler geschlagen, der in aller Ruhe und komplett freistehend den Ball zur erneuten Führung einköpfen konnte. Nach dem Führungstreffer flachte das Spiel ein wenig ab, da sich die Gäste ein wenig zurückzogen und den Rohrern wenig Räume für Angriffe anboten. Folglich pfiff der Schiedsrichter pünktlich zur Halbzeit ab.

Weiterlesen

Ein unterhaltsames Derby entscheidet der FC Rohr für sich

Spielbericht Derby FCBuchs

An diesem Samstag gastierte das Team um Michael Hermann beim Lokalrivalen in Buchs. Dabei standen die Vorzeichen für dieses Spiel nicht unbedingt positiv: Während der FC Buchs als Gastgeber seit den letzten 6 Spieltagen in jedem Spiel mindestens einen Punkt gewinnen konnte, reisten die Rohrer mit lediglich einem Punktgewinn aus den letzten 3 Partien zum Stadion im Wynenfeld an.

Trotz einem gewissen Erfolgsdruck, der auf dem Rohrer Team lastete, kamen die Gäste ab der ersten Minute gut in die Partie. Zwar kombinierten die Buchser etwas gefälliger durch das eigene Mittelfeld, jedoch verstanden es die Rohrer mit etwas mehr «Zug zum Tor» für mehr Torgefahr zu sorgen. So war es Agon Nuredini, der bereits in der 4. Spielminute durch einen Fernschuss aus 20 Metern den Buchser Torwart zu einer Parade zwang. Auch wenn in den Folgeminuten der FC Buchs nach einem verunglückten Befreiungsschlag von Bojan Antic in Form eines 35 m Hebers zu seiner ersten Torchance kam, blieben die Rohrer das gefährlicher Team. Nach einem schönen Flügellauf von Ahmad Faqirzade fehlte nicht viel, um in der 12.Minute bereits in Führung zu gehen. Folgerichtig versuchter unser «flinker Afghane» in der 17. Minute noch einmal sein Glück über die linke Seite und vollendete nach einem schönen Sololauf zum 0:1 Führungstreffer für den FC Rohr. Aufgrund der Führung der Gäste war der FC Buchs nun bemüht, dass Spielgeschehen an sich zu reissen. Hier kam jedoch dem Gastgeber das Mittelfeldtrio um Jona Siwecki, Agon und «Bernd» Behram Nuredini in die Quere, die durch ein geschicktes Stellungsspiel die Räume in dieser Phase des Spiels sehr eng besetzen. Folglich war es der FC Rohr, der in der 28. Spielminute nach einer Flanke von Mehmet Daskin mit einem Kopfball durch «Mohri» Said Mortaza zur nächsten gefährlichen Chance kam. Erst ab der 30. Minuten nahm der Druck der Gastgeber zu, was daran lag, das das Rohrer Mittelfeld zu weit weg von seinen Gegenspielern stand. Folglich testeten die Buchser durch einen 25 Meter-Hammer in der 35. Minute die Latte von Bojan Antics Tor. Auch im Anschluss blieben die Gastgeber in Form von Freistössen rund um den Strafraum des FC Rohrs gefährlich. Dennoch retteten sich die Rohrer mit etwa Glück, aber nicht ganz unverdient,  mit der Führung in die Halbzeitpause.

Weiterlesen
 
 

wer ist online

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.