PETER SENN wird neuer Trainer der 1. Mannschaft des FC Rohr

Peter Senn

WILLKOMMEN ZURÜCK!

Mit der Verpflichtung von Peter Senn als neuen Trainer landet unser neuer Sportchef Martin Mayrhofer seinen ersten Transfercoup. Peter kennt den Verein bereits aus seiner langjährigen Trainertätigkeit bei den Junioren und den Senioren. Gemeinsam wollen wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen und den Klassenerhalt in dieser Saison sichern. Wir wünschen Peter viel Erfolg!

Euer Vorstand

Trainer-Rochade 1. Mannschaft

Unser Trainer, Michi Hermann, hat sich entschieden, den Posten als Trainer der 1. Mannschaft per sofort zur Verfügung zu stellen.

Bis auf Weiteres wird die 1. Mannschaft vom Duo Carsten Thiele / Roland Senn geführt. Beni Löffel, Präsident: „Wir bedauern Michi’s Entscheid, können diesen jedoch nachvollziehen. Wir danken ihm für seinen Einsatz. Dem Interims-Duo Thiele/Senn wünschen wir viel Erfolg bei der neuen Aufgabe.“

Über die Besetzung des Postens informiert der Verein zu gegebener Zeit.

Unsere 1.Mannschaft mit neuem Trikotsatz

Erste Mannschaft

Seit Beginn dieser Saison läuft unsere erste Mannschaft mit einem nagelneuen Trikotsatz von Adidas auf. Ermöglicht wurde dies durch unseren langjährigen Sponsor Cellere Bau AG. Bereits zum zweiten Mal sponsert das Bauunternehmen mit einem Niederlassungssitz in Aarau einen Trikotsatz und ist somit bereits seit 2011 Trikotsponsor unserer ersten Mannschaft. Der FC Rohr bedankt sich recht herzlich beim Regionalleiter Reto Bischofsberger, der das Werbebudget dem FC Rohr zugesprochen hat.

Der FC Rohr erleidet eine klare Heimniederlage

SpielberichtSEON
Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen traf der FC Rohr am heutigen Spieltag gegen den FC Seon auf seinen ersten wirklichen Härtetest in dieser Saison. Dementsprechend wählte Trainer Michael Herrmann vor der Partie auch eine etwas defensivere Spielvariante mit nur einem Stürmer, um keine unnötigen Risiken einzugehen.

Von der ersten Spielminute an demonstrierte der FC Seon klar, warum dieses Team zur Spitzengruppe der Liga gehört. So liessen die Gäste gefällig Ball und Gegner laufen und erspielte sich bereits in den ersten 10 Spielminuten zwei klare Torchancen. Hier konnte sich der FC Rohr glücklich schätzen, nicht schon in Rückstand zu geraten. Daher war es ein Wink des Schicksals, dass die Gäste ausgerechnet mit der harmlosesten Chance in Führung gingen. Nach einem gewonnenen Zweikampf auf der Grundlinie der rechten Aussenbahn flankte der Aussenstürmer von Seon mit letzter Kraft in den Strafraum. Dabei nahm der Ball in Form einer Bogenlampe eine derartig komische Flugbahn an, dass er plötzlich im Netz zappelte. Auch wenn hier der Keeper nicht die glücklichste Figur machte, konnte man nur bedingt von einem groben Torwartfehler sprechen. Trotz des frühen Rückstands konnten sich die Rohrer in den Folgeminuten ein wenig befreien, ohne wirklich für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Folglich waren es die Gäste aus Seon, die in der 26. Spielminute zur nächsten Grosschance ausholten: Nach einer misslungen Abseitsfalle durch Alban Mehmeti wurde mit einem schönen Diagonalball ein Angreifer von Seon in Szene gesetzt. Dieser scheiterte jedoch im Anschluss in einer 1 gegen 1 Situation an Keeper Andreas Beutel. In den Folgeminuten zog Seon das Tempo wieder an, und testete bei einer seiner zwei Grosschancen sogar das Aluminium des Rohrer Gehäuses. Erst in den Schlussminuten der ersten Halbzeit bekamen die Rohrer ein wenig Zugriff im Spiel und konnten den Ball über einige Stationen laufen lassen. Daher viel auch in diese Phase des Spiels die einzige nennenswerte Torchance der ersten Halbzeit. Nach einem Steilpass konnte Ibrahim Sawaneh die Unachtsamkeit des gegnerischen Torwarts ausnutzen und den eigentlich schon abgefangenen Ball aus dessen Händen des Keepers spitzeln. Anschliessend spielte er noch zwei Gegner aus und hatte bei einem noch verbliebenen Feldspieler die Wahl, ob er den Ball in die linke oder rechte Ecke des Tors schiebt. Dabei entschied er sich für die einzig falsche Variante und schoss den letzten Feldspieler in der Mitte des Tors auf der Torlinie an. Im unmittelbaren Anschluss pfiff dann der Schiedsrichter zum Pausentee.

Weiterlesen
 
 

News

Aktuelle News

wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer