4 minutes reading time (761 words)

Kämpfende Rohrer werden nicht belohnt

ErsteMannschaft2018

Im zweiten Heimspiel dieser Saison gastierte der Meisterschaftskandidat aus Meisterschwanden im Sportwinkel. Dabei konnte Trainer Peter Senn erstmalig in dieser Saison auf einen Grossteil seines Kaders zurückgreifen, was in den vorangegangenen Spielen nicht immer der Fall war.

Von der ersten Minute an waren die Gäste bemüht, dass Spielgeschehen zu diktieren. Auch wenn der Ball teilweise recht gut durch die Reihen der Gäste lief, nahmen die Rohrer die Zweikämpfe an. So war es auch der Gastgeber, der nach einer schönen Konteraktion zur ersten zwingenden Chance in der 8. Spielminute kam. Dabei setzte Kevin Züger den Ball nach einem Sololauf nur knapp am Tor vorbei. Trotz des guten Einsatzes der Rohrer gelang es dem FC Meisterschwanden immer wieder für Gefahr zu sorgen. So musste in der 14. Minute der Routinier und die Vereinsikone „Siggi“ Sigg im Tor sein ganzes Können nach einem Steilpass der Gäste zeigen, um einen frühen Rückstand in einer 1 gegen 1 Situation zu verhindern. Trotz der Tatsache, dass der FC Meisterschwanden das Tempo im Spiel erhöhte, konnte der FC Rohr sich immer wieder befreien. Nach einer gegnerischen Ecke trug der FC Rohr einen lehrbuchartigen Konter vor, wo Kevin Züger erneut zu einem Torabschluss kam. Anschliessend nahm jedoch die Partie einen unschönen Lauf: Nach einer erneut starken Ballkombination der Gäste wurde einer der Stürmer im Strafraum der Rohrer frei angespielt, so dass sich dieser nicht lange bitten liess und den Ball in der 21. Minute allein stehend vor dem Tor unten rechts im Gehäuse einschob. Trotz des Rückstands blieb das Team um Trainer Peter Senn seiner Linie treu und kämpfte weiter. So kam bereits 5 Minuten später die erste Reaktion: Nach einem erneut gut vorgetragenen Konter über die Aussenbahn legte Kevin Züger an der Grundlinie den Ball hervorragend auf Mehmet Daskin im Strafraum auf. Dieser verstolperte jedoch den Ball ein wenig, so dass eine eigentlich 100% Torchance liegen gelassen wurde. Das Bittere an der vergebenen Grosschance war jedoch, dass das Gästeteam keine drei Minuten später die Führung ausbaute. Nach einem Gestochere im Mittelfeld erlangte das Gästeteam in der  33. Spielminute etwas glücklich den Ball. Da in diesem Moment die Rohrer Defensive etwas unsortiert stand, nutze dann das Gästeteam die Situation auf dem Platz aus und setzte den zweiten Treffer. Im Anschluss an das zweite Tor geschah bis zur Halbzeit nicht mehr ganz so viel auf dem Platz, da beide Teams dem hohen Anfangstempo der Partie ihren Tribut zahlen mussten.

Nach dem  Pausentee kam das Rohrer Team entschlossen auf den Platz zurück. So war es auch der Gastgeber, der bereits in der 48. Minuten erneut durch Kevin Züger zum ersten Torschuss kam. Leider konnte Mehmet Daskin den anschliessenden Abpraller des Torschusses frei stehend vorm Tor nicht im Gehäuse unterbringen. Das der Unterhaltungswert der Partie gut war, war auch dem Gästeteam aus Meisterschwanden zu verdanken. Im direkten Gegenzug nach der vergebenen Grosschance des FC Rohrs berührte der Ball nach einer Glanzparade von „Siggi“ Sigg die Latte. Nach einem Bilderbuchkonter musste hier unser Torhüter sein ganzes Können zeigen, auch wenn anschliessend in der Nordkurve darüber diskutiert wurde, dass er in früheren Tagen aufgrund einer geringeren Erdanziehungskraft den Ball hätte über die Latte lenken können. Dennoch war für den Routinier im Tor des FC Rohrs keine Entspannung angesagt: Nach einem bösen Ballverlust von Mergim Kastrati musste unser „Siggi“ erneut in einer 1 gegen 1 Situation eingreifen und schlimmeres verhindern. In der 65. Spielminute fiel aus Rohrer Sicht die Vorentscheidung. Nach einem Zweikampf an der Aussenlinie nutzen die Gäste die Unachtsamkeit der Innenverteidigung. Durch einen langen Einwurf in den Strafraum konnte anschliessend der frei stehende Stürmer den Ball in aller Ruhe annehmen und problemlos im Tor versenken. Damit war die Partie entschieden. Anschliessend nahmen die Gäste das Tempo merklich aus dem Spiel, so dass die Partei abflachte. Folglich lässt nun der Spielbericht Raum für ein wenig Statistik: So wurde in der 70. Spielminute das Phantom Yannick „Blerim“ Merkhofer zur Freude der Nordkurve eingewechselt („Welcome back“). In der 76. Spielminute leistete sich dann der Keeper von Meisterschwanden einen Aussetzer und verursachte einen etwas kuriosen Elfmeter. Hier trat Mehmet Daskin an den Punkt und versenkte diesen etwas schmeichelhaft im Tor.  Im Anschluss passierte nicht mehr allzu viel im Spiel. Erwähnenswert ist noch ein schöner Freistoss von Kevin Züger in der 85. Spielminute, der die Latte traf.

Fazit des Spiels: Trotz einer ordentlichen Leistung des FC Rohrs gewinnt das Gästeteam aus Meisterschanden verdient das Spiel mit 1:3. Bei einem Führungstreffer für Rohr wäre vielleicht ein anderer Spielverlauf möglich gewesen.

Noch ein wenig Statistik aus der Nordkurve: Beim Phantom wurden 4 Ballkontakte gezählt. Er hat also nichts verlernt… ;-)

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Already Registered? Login Here
Gäste
Sonntag, 18. November 2018
 
 

wer ist online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer