wm2018

3 minutes reading time (535 words)

Der Kommentar

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des FC Rohr

Wie ihr alle mitbekommen habt, gibt die Stadtverwaltung Aarau den Sportplatz Winkel aufgrund der tiefen Temperaturen nicht frei - das heisst wir können nach wie vor nicht trainieren. An einen regulären Spielbetrieb ist ohne Training gar nicht zu denken. Deshalb haben wir entschieden, alle Heimspiele vor Ostern zu verschieben und der Stadt Aarau so die Zeit zu verschaffen, um die Plätze in einen wettkampftauglichen Zustand zu bringen.

Der AFV hat mir versichert, dass die ordentlichen Bussen wegen zu kurzen Spielverschiebungen nicht entrichtet werden müssen. Durch die Verschiebungen wird es aber diesen Frühling zu Engpässen unter der Woche kommen, da die Kapazitäten schlichtweg nicht ausreichen. Hierfür bitte ich Euch um Verständnis.

Im Wissen um die Wetterprognose bis Ostern (www.wetter.com) und der bisherigen Argumentation (Kälte) müssen wir davon ausgehen, dass die Plätze weiter gesperrt bleiben. Ich bin gespannt, was für Nachrichten ich kommenden Montag erhalte. Fakt ist, dass mehrere Vereine in der Region schon seit einiger Zeit auf den Naturrasen-Plätzen trainieren (zum Beispiel FC Buchs). Es stimmt auch, dass die Aktivmannschaften und Senioren eine Trainingseinheit pro Woche im Leichtathletikstadion absolvieren können - dies jedoch unter deutlich verschlechterten Bedingungen (Tore, Trainingsmaterial, Linien etc.). Für die Damenmannschaft und die vielen Juniorinnen und Junioren (ca. 130 Jungs & Mädels) gibt es derzeit aber keine Outdoor-Alternative. Ebenso erklärt Marylène Bellmann in der AZ, dass eine komplette Anlagensanierung in Planung sei. Im aktuellen und öffentlich zugänglichen Informationen der Stadt Aarau ist eine Investition frühestens ab 2025 möglich. Weiter wurde dem FC Rohr vertraglich die Mitarbeit in diesem Projekt zugesichert - bis heute haben wir davon nichts gehört, lassen uns aber gerne positiv überraschen.

Der FC Rohr war und ist stets lösungsorientiert, wir arrangieren uns mit neuen Gegebenheiten und machen Vorschläge, wie der Sportbetrieb im Winkel für alle optimaler gestaltet werden kann. Einige Punkte konnten wir zusammen mit der Stadt Aarau realisieren (zum Beispiel Einbezug des offiziellen Spielplans im Internet für die Sportplatzbelegungsplanung) und so die Situation für alle Beteiligten deutlich verbessern. Basis hierfür waren konstruktive und intensive Diskussionen. Auch im aktuellsten Fall (Platzsperre) habe ich vorgeschlagen, die Thematik gemeinsam zu besprechen um eine gute Lösung (besonders für die Zukunft) zu finden. Dafür habe ich einige geschäftliche Termine verschoben, damit ich es schaffen kann, an einer Sitzung teilzunehmen (wir sind ja ehrenamtlich unterwegs). Leider umsonst, denn die Verantwortlichen der Fachstelle Sport und des Werkhofs halten eine Sitzung für nicht notwendig und verweisen darauf, dass am Montag entschieden wird, wie es weitergeht.

Ich finde es schade, dass wir als zahlender Hauptbenutzer der Anlage nicht in einem konstruktiven Rahmen mitwirken dürfen. Müssen wir uns wirklich mit allem zufrieden geben, was uns die Stadt Aarau auftischt? Nein, alles müssen wir uns nicht gefallen lassen - dazu gehört auch, sich nicht zum grossen Graben quer über das Spielfeld zu äussern, obwohl offensichtlich allen klar ist, dass alleine deshalb nächste Woche einige Spiele nicht werden stattfinden können (unabhängig von Temperatur/Wetter und Vegetation). Oder der Tatsache, dass der FC Rohr als Eigentümer von Material nur beschränkt darauf zugreifen kann (neue Schliessanlage lässt grüssen).

Ich halte Euch auf diesem Kanal auf dem Laufenden (und freue mich über jedes Teilen und Kommentieren dieses Posts).
Schöns Weekend zäme - Euer Präsi

 

 

Kommentare 1

Gäste - wetter.com am Montag, 19. März 2018 08:24
soso...

nun gut, mit dem Wetter hatte die Stadt ja nicht unrecht aber das erklärt das Loch auf dem Platz noch nicht. Eine offene transparente Kommunikation würde der Veraltung gut tun.

nun gut, mit dem Wetter hatte die Stadt ja nicht unrecht :p aber das erklärt das Loch auf dem Platz noch nicht. Eine offene transparente Kommunikation würde der Veraltung gut tun.
Already Registered? Login Here
Gäste
Freitag, 25. Mai 2018
 
 

wer ist online

Aktuell sind 346 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer