2.Mannschaft hätte gerne 3 Punkte mitgenommen

Spielbericht2Mannschaft

Am Freitagabend gastierte die 2. Mannschaft vom FC Rohr in Kölliken. Dabei durften die Jungs sich endlich wieder auf den Sport konzentrieren, da es aufgrund der Spielansetzung einige Komplikationen gab. 

Von der ersten Minute an schenkten sich beide Teams nichts und es ging hitzig zur Sache. Dabei war der FC Kölliken in der Angangsphase das etwas aktivere Team und liess den Ball besser laufen. Doch durch eine beherzte Leistung der Rohrer Spartiaten wendete sich das Blatt und das Gästeteam übernahm ab mitte der ersten Halbzeit zunehmend das Spiel.

Auch nach dem Pausenpfiff spielte das Team von Trainer Luis Carella & Gjergi Gidodaj weiter entschlossen. Folglich war der Führungstreffer nach einem schönen Spielzug durch Leo Rashiti in der 65. Spielminute mehr als verdient. Nach der Führung wurde das Spiel zunehmend giftiger und der FC Kölliken versuchte mit Härte und Fouls sich zurück ins Spiel zu bringen. Leider gelang dies auch: Nach einer Unkonzentriertheit der Rohrer kam es zu einer Strafraumsituation, die zu einem Elfmeter führte. Den anschliessenden Elfmeter verwandelte der FC Kölliken in der 71. Spielminute. Unbeirrt vom Ausgleichstreffer versuchten die Rohrer die Entscheidung zu suchen. Doch trotz einer riesen Chance kurz vor Spielschluss müssen sich die Rohrer mit dem 1:1 zufriedengeben.

Der FC Rohr erleidet eine klare Heimniederlage

SpielberichtSEON
Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen traf der FC Rohr am heutigen Spieltag gegen den FC Seon auf seinen ersten wirklichen Härtetest in dieser Saison. Dementsprechend wählte Trainer Michael Herrmann vor der Partie auch eine etwas defensivere Spielvariante mit nur einem Stürmer, um keine unnötigen Risiken einzugehen.

Von der ersten Spielminute an demonstrierte der FC Seon klar, warum dieses Team zur Spitzengruppe der Liga gehört. So liessen die Gäste gefällig Ball und Gegner laufen und erspielte sich bereits in den ersten 10 Spielminuten zwei klare Torchancen. Hier konnte sich der FC Rohr glücklich schätzen, nicht schon in Rückstand zu geraten. Daher war es ein Wink des Schicksals, dass die Gäste ausgerechnet mit der harmlosesten Chance in Führung gingen. Nach einem gewonnenen Zweikampf auf der Grundlinie der rechten Aussenbahn flankte der Aussenstürmer von Seon mit letzter Kraft in den Strafraum. Dabei nahm der Ball in Form einer Bogenlampe eine derartig komische Flugbahn an, dass er plötzlich im Netz zappelte. Auch wenn hier der Keeper nicht die glücklichste Figur machte, konnte man nur bedingt von einem groben Torwartfehler sprechen. Trotz des frühen Rückstands konnten sich die Rohrer in den Folgeminuten ein wenig befreien, ohne wirklich für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Folglich waren es die Gäste aus Seon, die in der 26. Spielminute zur nächsten Grosschance ausholten: Nach einer misslungen Abseitsfalle durch Alban Mehmeti wurde mit einem schönen Diagonalball ein Angreifer von Seon in Szene gesetzt. Dieser scheiterte jedoch im Anschluss in einer 1 gegen 1 Situation an Keeper Andreas Beutel. In den Folgeminuten zog Seon das Tempo wieder an, und testete bei einer seiner zwei Grosschancen sogar das Aluminium des Rohrer Gehäuses. Erst in den Schlussminuten der ersten Halbzeit bekamen die Rohrer ein wenig Zugriff im Spiel und konnten den Ball über einige Stationen laufen lassen. Daher viel auch in diese Phase des Spiels die einzige nennenswerte Torchance der ersten Halbzeit. Nach einem Steilpass konnte Ibrahim Sawaneh die Unachtsamkeit des gegnerischen Torwarts ausnutzen und den eigentlich schon abgefangenen Ball aus dessen Händen des Keepers spitzeln. Anschliessend spielte er noch zwei Gegner aus und hatte bei einem noch verbliebenen Feldspieler die Wahl, ob er den Ball in die linke oder rechte Ecke des Tors schiebt. Dabei entschied er sich für die einzig falsche Variante und schoss den letzten Feldspieler in der Mitte des Tors auf der Torlinie an. Im unmittelbaren Anschluss pfiff dann der Schiedsrichter zum Pausentee.

Weiterlesen

Heimsieg zum Saisonauftakt

SpielberichtMeisterschwanden

Eine kurze Vorbereitung sowie einige personelle Änderungen im Mannschaftskader gegenüber dem Vorjahr machten es für Trainer Michael Hermann zum Saisonauftakt nicht einfach, das aktuelle Leistungsvermögen seiner Mannschaft einzuschätzen zu können. Dennoch entschied sich der Trainer für eine durchaus offensive Spielweise zur Saisonprämiere, womit er sein Vertrauen in das Team demonstrierte.

Die erste Viertelstunde des Spiels war durch ein gewisses Abtasten der Teams geprägt, wo keiner der beiden Mannschaften das Spielgeschehen so richtig an sich reissen konnte. Lediglich nach einem Ballverlust von Michael Geissmann konnten die Gäste aus Meisterschwanden in der 6. Spielminute einmal für Gefahr sorgen. Nach dem Ballgewinn wurde dieser direkt steil in die Spitze gespielt. Anschliessend schob zum Glück des FC Rohrs der Angreifer den Ball alleinstehend vor dem Tor flach neben das Gehäuse. Der FC Rohr wachte dagegen erst in der 15. Spielminute so richtig auf. Mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff durch Michael Perren über die rechte Aussenbahn versenkte anschliessend nach einer flachen Hereingabe die «Afrikanische Gazelle» Ibrahim Sawaneh die Kugel sicher im Tor. Mit der Führung im Rücken wirkten die Rohrer in den Folgeminuten sicherer und entschlossener auf dem Platz. Keine drei Minuten später sorgten in diesem Fall der Neuzugang Ali Hakamati mit einem schönen Sololauf über die linke Seite und einer flachen Hereingabe auf Ibrahim Sawaneh erneut für Gefahr. Doch diesmal verzettelte sich der Torschütze mit dem Ball vor dem Tor, so dass kein zweiter Treffer folgte. Ab der 20. Spielminuten übernahmen jedoch zunehmend die Gäste aus Meisterschwanden die Partie und erarbeiteten sich einige Chancen. Die beste Möglichkeit bereitet dabei der Rohrer Alban Mehmeti vor, der mit einer Grätsche zwar den Gegner vom Ball trennte - jedoch gleichzeitig Torhüter Andy Beutler zu einer Glanztat auf der Linie zwang. Anschliessend war es dann ein Wink des Schicksals, dass ausgerechnet die harmloseste Chance der Gäste zum Ausgleich führte. Bei einem völlig verunglückten Flankenfreistoss von der Aussenlinie, den kein Angreifer erreichen konnte, verschätze sich der Rohrer Torwart Andy Beutler derart, dass es plötzlich in der 35. Spielminute 1:1 stand. Im Anschluss gelang es nur noch den Gästen aus Meisterschwanden eine weitere Chance zu erspielen, so dass beide Teams mit einem gerechten Unentschieden zum Pausentee verabschiedeten.

Weiterlesen

Unnötige Niederlage beim FC Kulm

SpielberichtKulm2

An diesem Samstag reiste der FC Rohr zum unmittelbaren Tabellennachbar nach Kulm. Trotz der Platzierung beider Teams im Mittelfeld der Tabelle hatte diese Partie durchaus einen richtungsweisenden Charakter. Mit einem Sieg wären sämtliche Abstiegssorgen in dieser Saison für den FC Rohr beseitigt gewesen.

Entsprechend startete der FC Rohr nach den gesteckten Vorgaben des Trainerteams in dieses Spiel: Der Gegner wurde spätestens ab der Mittellinie konsequent attackiert. Je nach Spielsituation setzte der FC Rohr sogar zu einem früheren Pressing in der gegnerischen Hälfte an, wodurch der Gastgeber Probleme hatte ins Spiel zu kommen. Folglich war es die logische Konsequenz, dass der FC Rohr bereits früh zu zwei klaren Chancen kam. Umso bitterer war es, dass der FC Kulm mit seinem ersten und einzigen konsequent vorgetragenen Angriff in der ersten Halbzeit zum Führungstreffer in der 17. Minute gelangte. Trotz des Rückstands zeigte sich der FC Rohr wenig geschockt. Weiterhin war es das Gästeteam, dass den Ball gefälliger durch die eigenen Reihen laufen liess. Die Folge waren eine Grosschance durch Mehmet Daskin sowie ein Pfostenschuss nach einem Freistuss durch Agon Nuredini. Trotz der Mehrzahl an Grosschancen musste der FC Rohr mit einem Rückstand den Gang in die Kabine zur Halbzeitpause antreten.

Markiert in:
Weiterlesen
 
 

wer ist online

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer