Heimsieg zum Saisonauftakt

SpielberichtMeisterschwanden

Eine kurze Vorbereitung sowie einige personelle Änderungen im Mannschaftskader gegenüber dem Vorjahr machten es für Trainer Michael Hermann zum Saisonauftakt nicht einfach, das aktuelle Leistungsvermögen seiner Mannschaft einzuschätzen zu können. Dennoch entschied sich der Trainer für eine durchaus offensive Spielweise zur Saisonprämiere, womit er sein Vertrauen in das Team demonstrierte.

Die erste Viertelstunde des Spiels war durch ein gewisses Abtasten der Teams geprägt, wo keiner der beiden Mannschaften das Spielgeschehen so richtig an sich reissen konnte. Lediglich nach einem Ballverlust von Michael Geissmann konnten die Gäste aus Meisterschwanden in der 6. Spielminute einmal für Gefahr sorgen. Nach dem Ballgewinn wurde dieser direkt steil in die Spitze gespielt. Anschliessend schob zum Glück des FC Rohrs der Angreifer den Ball alleinstehend vor dem Tor flach neben das Gehäuse. Der FC Rohr wachte dagegen erst in der 15. Spielminute so richtig auf. Mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff durch Michael Perren über die rechte Aussenbahn versenkte anschliessend nach einer flachen Hereingabe die «Afrikanische Gazelle» Ibrahim Sawaneh die Kugel sicher im Tor. Mit der Führung im Rücken wirkten die Rohrer in den Folgeminuten sicherer und entschlossener auf dem Platz. Keine drei Minuten später sorgten in diesem Fall der Neuzugang Ali Hakamati mit einem schönen Sololauf über die linke Seite und einer flachen Hereingabe auf Ibrahim Sawaneh erneut für Gefahr. Doch diesmal verzettelte sich der Torschütze mit dem Ball vor dem Tor, so dass kein zweiter Treffer folgte. Ab der 20. Spielminuten übernahmen jedoch zunehmend die Gäste aus Meisterschwanden die Partie und erarbeiteten sich einige Chancen. Die beste Möglichkeit bereitet dabei der Rohrer Alban Mehmeti vor, der mit einer Grätsche zwar den Gegner vom Ball trennte - jedoch gleichzeitig Torhüter Andy Beutler zu einer Glanztat auf der Linie zwang. Anschliessend war es dann ein Wink des Schicksals, dass ausgerechnet die harmloseste Chance der Gäste zum Ausgleich führte. Bei einem völlig verunglückten Flankenfreistoss von der Aussenlinie, den kein Angreifer erreichen konnte, verschätze sich der Rohrer Torwart Andy Beutler derart, dass es plötzlich in der 35. Spielminute 1:1 stand. Im Anschluss gelang es nur noch den Gästen aus Meisterschwanden eine weitere Chance zu erspielen, so dass beide Teams mit einem gerechten Unentschieden zum Pausentee verabschiedeten.

Weiterlesen

Die neue Ausgabe von "Rohr kickt!" ist da

Liebe Freunde des FC Rohrs

Die neuste Ausgabe unseres Vereinsmagazins "Rohr kickt!" ist da! Die noch "druckfrischen" Exemplare werden in den nächsten Tagen in unserer Gemeinde in Aarau Rohr verteilt.

Rohrkickt5

Weiterlesen

Sommerinterview mit unserem Trainer Michael Hermann


Redaktion: In der letzten Saison hat der FC Rohr mit 37 Punkten und Platz 6 die beste Saison seit langem gespielt. Was waren die Gründe für den Aufwärtstrend?

Hermann: Einer der Hauptgründe war, dass wir keine grossen Veränderungen im Team gegenüber der vorletzten Saison hatten und einige wenige aber gute Neuzugänge. Somit konnte ich meinen „Wunsch-Fussball“ spielen lassen. Darüber hinaus war die Stimmung im Team auch bei schlechten Phasen in der Saison stets gut. Mit etwas mehr Konstanz im Team wäre sogar ein 4. Platz möglich gewesen. Aber als Trainer bin ich mit der Entwicklung des Teams zufrieden, was leider nicht alle so gesehen haben nach der letzten Saison.

Redaktion: Trotz dieses Aufwärtstrends im Rücken steht die Mannschaft vor einem kleineren Umbruch. Wie sieht die Personalsituation für die kommende Saison aus?

Hermann: Wir waren schon in der Rückrunde der letzten Saison personell etwas knapp aufgestellt, nachdem wir zwei Abgänge in der Winterpause zu verzeichnen hatten und zwei Spieler verletzungsbedingt lange pausieren mussten. Hinzu kommt, dass diesen Sommer uns mit Boris Wengert und Patrick Stirnemann zwei wichtige Spieler in Richtung Senioren 30 Plus verlassen und wir noch drei weitere Abgänge zu verzeichnen haben. Auf der anderen Seite kann ich auch einige Neuzugänge begrüssen, die es an die Mannschaft zu gewöhnen gilt. Jedoch ist die Personaldecke weiterhin knapp, so dass ich weiterhin an neuen Spielern interessiert bin.

Redaktion: Kann man trotz der schwierigen Situation bei der sportlichen Planung bereits nach einem Saisonziel fragen oder ist es noch zu früh?

Weiterlesen

Offiziell gewinnt der FC Rohr 0:3

Spielbericht FC Ljiljan2

An diesem Samstag gewinnt der FC Rohr offiziell das turbulente Auswärtsspiel gegen den FC Ljiljan mit 0:3. Da es in der Regel für ein offizielles Ergebnis auch ein inoffizielles bedarf, muss an dieser Stelle leider erwähnt werden, dass es bei einem Spielstand von 2:2 zu einem Spielabbruch gekommen ist. Folglich wollen wir diesen Spielbericht nutzen, um die Ereignisse genauer aufzuarbeiten:

Vor der Partie stand der FC Rohr unter Druck dieses Spiel gewinnen zu müssen, da sonst das Saisonziel mit 37 Punkten nicht mehr hätte erreicht werden können. Jedoch starteten die Rohrer alles andere als entschlossen in die Partie, weshalb viele Unkonzentriertheiten und Abspielfehler die ersten Spielminuten prägten. So war es auch ein Fehlpass von Michael Caruso, der den Ball vor dem eigenen Strafraum dem Gegner in die Füsse spielte, welcher dann zum 1:0 Führungstreffer der Gastgeber führte. Auch in den Folgeminuten präsentierte sich der FC Rohr derart schwach auf dem Platz, so dass diese Zeilen für die Randnotiz genutzt werden können, dass der rot gesperrte Bojan Antic mit 12 Minuten Verspätung zum Spiel als Zuschauer erschien und Trainerstab sowie Ersatzspieler begrüsste. Auf dem Spielfeld gab es erst mit der Gelb-Roten Karten für einen Verteidiger von Ljiljan in der 15. Minuten die nächste nennenswerte Aktion zu berichten. Dank dem Platzverweis kam zumindest in den Folgeminuten der FC Rohr etwas besser ins Spiel und spielte die Pässe entschlossener in die Spitze. Daraus resultierte auch ein schöner Sololauf von «Mohri» Said Mortaza, der erst durch ein klares Festhalten im gegnerischen Strafraum gestoppt und zu Fall gebracht wurde. Diese Spielsituation blieb jedoch vom Unparteiischen ungeahnt, obwohl diese eine rote Karte sowie ein Elfmeter nach sich gezogen hätte. Im Anschluss flachten die Rohrer Bemühungen wieder ab, so dass der FC Ljiljan mit überschaubaren Aufwand das Kommando in der Partie übernehmen konnte. Dabei schaffte es der Gastgeber immer wieder für Gefahr zu sorgen, woraus in der 37. Spielminute nicht ganz unverdient der zweite Treffer zum 2:0 für die Hausherren resultierte. Im Anschluss kam der FC Rohr lediglich durch Agon Nuredini in der 42. Spielminute noch zu einem Lattentreffer, bevor der Schiedsrichter pünktlich zum Pausentee pfiff.

Markiert in:
Weiterlesen
 
 

wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Jobs

Die Anzahl Kinder und Jugendlicher, welche in unserem Verein Fussball spielen, steigt ständig. Um auch in Zukunft eine optimale Betreuung sicherstellen zu können, suchen wir für den Bereich Breitenfussball (Kinderfussball):
Schiedsrichter Trainer